Isinger

                Verwaltungseinteilung:   Provinz  Pommern,  Regierungsbezirk Stettin,  Kreis Pyritz

                Amtsbezirk:             Isinger

                Amtsvorsteher:        Freischmidt, Isinger

                Stellvertreter:          -    

                Standesamt:            Isinger

                Sitz:                         Repenow,  Post Pyritz

                Standesbeamter:     Marquardt

                Stellvertreter:          Wendlandt, Helene, geb. Marquardt          


Gendarmerieposten Sabow:   Gendarmeriewachtmeister  von Kalben, Sabow;    Fernsprecher Pyritz 245
Ortschaften des Dienstbezirkes: Sabow, Giesenthal-Raumersaue, Altgrape, Isinger, Horst, Klein Rischow, Lollhöfel, Möllendorf,  Neufalkenberg, Schützenaue

Geschichte: Amt Colbatz: Isinger 1 Meile von Pyritz nordnordwestwärts an einem Bache, welcher aus einem See   bey Groß-Zarnow kommt und sich 1/4 Meile vonIsingerinden Bangastsee ergießet, hat 1 Prediger, 1 Küster,1 Predigerwittwenhaus, eine zu der Pyritzschen Synode gehörige Mutterkirche,deren Filiale die Dörfer Leine und Repenow sind, und KöniglichenAntheils 16 Bauern, 5 Coßäthen, 5 Büdner, 1 Krug, 1 Schmiede,43 Feuerstellen,45 steuerbare Hufen, die Straßen- und Jagdgerechtigkeit,das Patronatrecht und den Bangastsee, jedoch gehören dem Magistrat zuPyritz der fünfte Theil des Patronatrechts und 7 Züge in dem Bangastsee.Der Acker bey diesem Dorfe ist gut, und die Wiesen sind durch die Ablaßungder Madüe sehr verbeßert worden. Zur Entscheidung der in diesemDorfe vorfallenden Streitigkeiten,welche die innere Oekonomie deßelbenbetreffen, wird hier jährlichein gemeinschaftlicher Gerichtstag, dasVoigtsgedinge genannt, von dem Königl. Amte und dem Magistrat zu Pyritzgehalten und von beiden zugleich die Kirchenrechnung abgenommen und quitiret. Der übrige Theil des Dorfs, welches in einer Urkunde von 1226 , worinn der Herzog Barnim dem Kloster Colbatz seine Güter bestätiget, Ysinghergenannt wird, gehöret derStadt Pyritz. 
S. Isinger unter den Eigenthumsgütern der Stadt Pyritz.

Stadt Pyritz:  Isinger gehöret größtentheils zu demköniglichenAmteColbatz, dem Magistrat zu Pyritz aber gehören5Bauernmit dem Schulzen,3Coßäthen, 14 Feuerstellen, 14 Hackenhufen,welche nach der neuenMatricul auf 7 1/16 Hufen sind gesetzet worden, derfünfte Theildes Patronatrechtsund 7 Züge in dem Bangastsee.Der Schulze bezahlet jährlich derCämmerey an Dienstgelde 26 Rthlr.16Gr.,  ein jeder der übrigenBauern 16 Rthlr. 16 Gr., und ein jederCoßäthe4 Rthlr. Außerdemaber müssen die Bauern undCoßäthen, mit Ausschließungdes  Schulzen, gewißeGeld- und Kornpächte, welche, nachdemder eine oder der andere mehr oderweniger an Acker besitzet, verschieden sind,dem heiligen Geisthospital zuPyritz geben.  Die derStadt Pyritz gehörigenEinwohner sind alsZwangsmahlgäste zu der Pyritzschen Windmühlegeleget worden.
S(iehe) Isinger unter den Dörfern des königlichen Amts Colbatz.

( *  nach Brüggemann, 1784


                 Geographie:         Messtisch-Blatt Isinger  2854                                                                 


                 Fotos:                    Einige Bilder aus dem Jahre 1998                                                             


 
 "POMMERNdas Land wo ich meine Wurzeln fand"
     
  von  Astrid Völker,

 
Siedlung 2a, 16278 Greiffenberg

  Geschichte der Familie VÖLKER aus Isinger

          
Mit freundlicher Genehmigung von Frau AstridVölker          

              Foto der Schulklasse -  1930;  aus                        

   "POMMERN - Zartziger Weinbergschnecken und Isinger Schwarzsauer"                      von Hans - Ulrich Kornstädt                     

          edition fischer im R.G. Fischer Verlag, Frankfurt / M.,  1989                                 ISBN 3-89406-013-1

                                Ortsplan von Isinger Isinger         Interaktiv                      

                        bearbeitet nach Vorlage                        

 von Frau Käthe Ploetz, Isinger

jetzt Neustadt / Holstein    



 

 

Heimat
StadtPyritz Weizackerkreis MeineSippe  Langkavels u. a.  Gefalleneim 1. WK Literatur Quellen Links

Stand vom  12. Dezember 2006